Infusionstherapie neria

Thalassämie                                          

thalasseamia.jpg

Was ist Thalassämie?

Thalassämie ist eine genetische Bluterkrankung, bei der vom Körper eine anormale Form des Hämoglobins – des Proteins in den roten Blutkörperchen, das Sauerstoff bindet und in alle Teile des Körpers transportiert – produziert wird. Ohne ausreichende Anzahl an normalen gesunden Erythrozyten kann der Sauerstoff nicht mehr in alle Teile des Körpers gelangen, und es kommt zu einer schweren Anämie.

Komplikationen durch Thalassämie

Manche Patienten mit Thalassämie benötigen regelmäßige Bluttransfusionen, um ihre Hämoglobinwerte zu erhöhen. Mit jeder Einheit transfundierten Blutes wird Eisen vom Hämoglobin mitgeführt, was zu einer Anhäufung von Eisen im Gewebe und in den Organen des Körpers führt; dies wird auch als Eisenüberladung bezeichnet. Da Eisen toxisch sein kann, kann zu viel davon das Gewebe schädigen. Wenn sich überschüssiges Eisen in Herz, Leber, Lunge, Gehirn oder anderen Organen ansammelt, ist das Risiko für Erkrankungen und sogar für lebensbedrohliche Situation hoch.

Behandlung von Thalassämie mit Desferal

Thalassämie-Patienten, die unter einer Eisenüberladung infolge von regelmäßigen Bluttransfusionen leiden, benötigen eine Eisenentfernung oder Chelat-Therapie. Ein dafür zugelassenes Medikament ist Deferal. Bei Verwendung einer Infusionspumpe wird Desferal über einen Zeitraum von 8-12 Stunden verabreicht, oft über Nacht. Die Behandlung kann täglich oder 5-7 Mal in der Woche durchgeführt werden.

*Gemäß der Fachinformation zu Desferal von Novartis Pharmaceuticals UK Ltd.

Kontinuierliche subkutane Infusion mit Desferal und neria-Infusionssets

Der Patient verwendet im Rahmen der Selbstverabreichung eine elastomere Pumpe oder eine batteriebetriebene Spritzeninfusionspumpe zur subkutanen Verabreichung einer bestimmten kontinuierlichen Menge Desferal.

Die Infusionssets sollten mit jeder Behandlung ausgewechselt werden. Der Patient führt ein Infusionsset unter die Haut ein und schließt es an die Infusionspumpe an.

neria-Infusionssets werden auf die Verwendung mit Desferal getestet (in vitro).1 Die Qualität und das sorgfältige Design der neria-Infusionssets machen sie zu einer ausgezeichneten Wahl für Patienten mit kontinuierlicher Desferal™-Behandlung.


Klinische Studien

Klinische Studien zeigen, dass neria-Infusionssets dabei helfen, den Schmerz während der Einführung zu minimieren und nadelbedingte Traumata zu reduzieren.2,3

Bitte wenden Sie sich für die vollständigen klinischen Studien unter info.infusion-set@unomedical.com an ConvaTec Infusion Care.

Weitere Informationen zu Thalassämie finden Sie unter thalassaemia.org

 

Auf dieser Webseite werden Cookies verwendet um das beste Nutzer-Ergebnis zu erzielen. Wir möchten Informationen über das Nutzerverhalten erhalten und damit die Funktionalitäten verbessern. Die Cookies auf diesen Seiten werden ausschließlich für Traffic-Statistiken und zur Optimierung des Contents genutzt. In dem Sie auf unserer Website fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Sie können die Nutzung von Cookies blockieren: Cookie Anleitung

Erfahren Sie mehr: Cookie Richlinien