meplus-ret-tm.png Antwort

Nach der Operation können Sie schrittweise wieder alles essen, was Sie möchten – sofern Ihr Arzt keine spezielle Diät für erforderlich hält.

Allerdings müssen Sie beachten, dass der Dünndarm eng ist und durch ballaststoffreiche Nahrungsmittel unter Umständen blockiert werden kann – insbesondere während der ersten sechs bis acht Wochen nach der Operation. Wenn es bei Ihnen zu Krämpfen, Durchfall, Übelkeit oder Erbrechen kommt, wenden Sie sich umgehend an Ihren Arzt oder Stomatherapeut.

Hier einige einfache Tipps, um Probleme zu vermeiden:

  • Kauen Sie Ihr Essen gut
  • Trinken Sie viel Wasser und Flüssigkeit – mindestens sechs bis acht Tassen/Gläser (1,5 bis 2 Liter) pro Tag.
  • Die folgenden ballaststoffreichen Nahrungsmittel müssen anfangs reduziert werden und können dann schrittweise wieder hinzugenommen werdenA:
    -  Sellerie
    -  Popcorn
    -  Kreuzblütler-Gemüse wie Kohl, Brokkoli, Blumenkohl, Grünkohl und Rosenkohl
    -  Kokosnuss
    -  Rohe Ananas
    -  Krautsalat
    -  Rosinen, Trockenpflaumen und andere getrocknete Früchte
    -  Pilze
    -  Nüsse und Samen
    -  Blattgemüse
    -  Erbsen
    -  Essbare Obst- und Gemüseschalen (z. B. von Äpfeln)

Denken Sie daran, dass jeder Mensch anders auf bestimmte Nahrungsmittel reagiert, und dass Einschränkungen bei der Ernährung möglicherweise nur vorübergehend erforderlich sind. 

Auf dieser Webseite werden Cookies verwendet um das beste Nutzer-Ergebnis zu erzielen. Wir möchten Informationen über das Nutzerverhalten erhalten und damit die Funktionalitäten verbessern. Die Cookies auf diesen Seiten werden ausschließlich für Traffic-Statistiken und zur Optimierung des Contents genutzt. In dem Sie auf unserer Website fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Sie können die Nutzung von Cookies blockieren: Cookie Anleitung

Erfahren Sie mehr: Cookie Richlinien