meplus-ret-tm.png Antwort

 

Trotz der körperlichen Veränderung sind Sie immer noch dieselbe Person, die Sie vor der Stomaoperation waren.

In den ersten Monaten nach der Operation, während der Gewöhnung an das Leben mit einem Stoma, machen Sie manche Dinge unter Umständen unsicher. Es ist völlig normal, dass Sie Sorgen und Bedenken haben. 

Nachfolgend finden Sie einige Antworten auf häufig gestellte Fragen. Falls Sie noch andere Bedenken haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Stomatherapeut/in.

Werde ich meinen Lieblingssportarten und -Aktivitäten nachgehen können?

Sie können – und sollten – aktiv bleiben. Und falls Sie sich vor der Operation nicht oder zu wenig körperlich bewegt haben, ist jetzt die beste Zeit, damit zu beginnen. Mit Erlaubnis Ihres Arztes können Sie an den meisten Sportarten und Aktivitäten teilnehmen. Ausnahmen sind Kontaktsportarten (beispielsweise Boxen, Ringen oder Fußball), da eine erhöhte Verletzungsgefahr für das Stoma besteht.

Kann der Stomabeutel undicht werden?  

Die robuste Folie, aus der Stomabeutel hergestellt werden, minimiert Undichtigkeiten. Allerdings sollten Sie Ihren Beutel regelmäßig wechseln und darauf achten, dass dieser richtig und fest am Körper (bei einteiligen Systemen) bzw. auf der Hautschutzplatte (bei zweiteiligen Systemen) angebracht ist, so dass es möglichst zu keinerlei Undichtigkeiten kommt.

Entweichen aus dem Stomabeutel Gerüche?

Bei der Herstellung von Stomabeuteln werden Spezialfolien verwendet, die Gerüche blockieren sowie Aktivkohlefilter, die unangenehme Gerüche  neutralisieren. Darüber hinaus gibt es zusätzliche Möglichkeiten, um das Risiko einer Geruchsentwicklung noch mehr zu reduzieren. Bei der Ernährung können Sie die Zufuhr von Nahrungsmitteln reduzieren, die eine Geruchsentwicklung oder Gasbildung fördern. Manche Patienten verwenden gerne Beutel mit zusätzlichen geruchsbindenden Inhalten (Diamonds)  

Außerdem produziert jeder Körper hin und wieder seltsame Geräusche oder Gerüche. Lassen Sie sich von einer Furcht vor möglichen „Pannen“ nicht den Tag verderben.

Kann ich weiterhin ein Sexualleben haben?

Ein Stoma zu haben bedeutet nicht, dass es keine Intimität mehr geben kann. Mit Offenheit und Vertrauen ist es weiterhin möglich, dass Sie schöne und erfüllende intime Momente erleben.

Es ist normal, dass Sie empfindlich auf die Veränderung Ihres Körpers reagieren. Sprechen Sie mit Ihrem Partner/Ihrer Partnerin über Ihre Gefühle und gehen Sie andererseits auch auf die Bedenken Ihrer Nächsten ein. Lassen Sie Ihren/Ihre Partner/in wissen, dass sexuelle Beziehungen für Ihr Stoma nicht schädlich sind. Mit etwas Zeit, Verständnis und einer positiven Einstellung werden Sie eine für beide Partner befriedigende sexuelle Beziehung führen können.Klicken Sie hier [Link zu 2.3.4 Intimität], um weitere Informationen zum Thema „Intimität“ zu erhalten.

Soll ich meinen Freunden and Arbeitskollegen von meinem Stoma erzählen?  

Es ist gut, Freunde zu haben, auf die man sich verlassen kann – insbesondere wenn Sie während der Zeit der Genesung Unterstützung brauchen. Allerdings scheuen viele Menschen mit einem Stoma davor zurück, mit Ihren Freunden, Familienangehörigen und Kollegen über Ihren Zustand zu sprechen.

Natürlich bleibt es Ihnen überlassen, mit wem Sie darüber sprechen wollen. Und Sie müssen mit niemandem über Ihren Zustand sprechen, wenn Ihnen dies unangenehm ist. Solange Sie einer Person nichts darüber erzählen, wird diese vermutlich nie bemerken, dass Sie ein Stoma haben. Aber wir möchten Sie ermutigen, gegenüber Ihnen nahestehenden Personen offen zu sein. Die Unterstützung von vertrauten Personen wird nicht nur Ihnen sondern auch Ihren Angehörigen und Freunden helfen, sich an die neue Situation zu gewöhnen.

Benötige ich neue Kleidung?

Da Ihre Stomaversorgung so konzipiert ist, dass sie flach auf dem Körper aufliegt, ist sie unter den meisten Kleidungsstücken nicht zu bemerken. Daher ist es nicht notwendig, Ihre Kleidung vollständig neu zu kaufen. Sie benötigen nicht einmal eine spezielle Unterwäsche; die Beutel können entweder innerhalb oder außerhalb der normalen Unterwäsche getragen werden.

Folgende Aspekte könnten Ihnen die Überlegungen hinsichtlich der Kleidung erleichtern:

  • Falls Ihr Stoma auf Höhe der Hüfte (oder in der unmittelbaren Umgebung) positioniert ist, versuchen Sie, eng an der Hüfte anliegende Hosen oder Gürtel zu meiden.
  •        
  • Frauen, die eine Strumpfhose oder ähnliches tragen, sollten darauf achten, dass diese weich und flexibel anliegt (keine Formwäsche).

  • Many men who wear athletic supporters find it helpful to wear them one size larger.
  •        
  • Sie können jedwede Art von Unterwäsche tragen. Gleichzeitig bietet Ostomysecrets [Link zu ostomysecrets.com] komfortable, attraktive Unterwäsche an, die speziell für Patienten mit einem Stoma und für deren Wunsch nach Sicherheit und Selbstvertrauen entwickelt wurde.

  • Im Bereich der Badebekleidung haben Sie freie Auswahl. Allerdings fühlen sich Frauen häufiger in einem einteiligen Badeanzug wohler, während Männer eine Boxershort-ähnliche Badehose bevorzugen.

Auf dieser Webseite werden Cookies verwendet um das beste Nutzer-Ergebnis zu erzielen. Wir möchten Informationen über das Nutzerverhalten erhalten und damit die Funktionalitäten verbessern. Die Cookies auf diesen Seiten werden ausschließlich für Traffic-Statistiken und zur Optimierung des Contents genutzt. In dem Sie auf unserer Website fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Sie können die Nutzung von Cookies blockieren: Cookie Anleitung

Erfahren Sie mehr: Cookie Richlinien