me+Logo_361_withTrademark.png Antwort
Informationen zu einer Stomaoperation, wie ein Stoma angelegt wird.

Wie wird ein Stoma angelegt?

Ein Stoma (künstlicher Ausgang) wird aus einem Teil Ihres Dick- oder Dünndarms bzw. einem Teil der Harnwege gebildet, der zur Außenseite der Bauchdecke geführt und dort umgeschlagen wird. Die Position, an der das Stoma angelegt wird, ist abhängig von Ihrer Erkrankung. Ein Stoma bietet einen alternativen Pfad, über den Urin (bei einem Urostoma) oder Stuhl/Kot (bei einem Kolostoma oder Ileostoma) aus dem Körper ausgeschieden werden kann.1

Jedes Stoma ist individuell. Sie unterscheiden sich in Größe, Form, Position und Aufbau.2

  • Endständiges Stoma: Der Darm wird durchtrennt und ein Ende wird durch den Bauchraum zur Außenseite der Bauchdecke geführt.
  • Stoma mit Reiter: Eine Darmschlinge wird mit der Außenseite der Bauchdecke verbunden und zeitweise mit einer Kunststoffbrücke (oder mit einem Reiter) verstärkt.
  • Doppelläufiges Stoma: Die Enden des Darms werden durch den Bauchraum zur Außenseite der Bauchdecke geführt und als zwei getrennte Stomata angelegt.

Abhängig von der Ursache für das Stoma wird Ihr Chirurg entscheiden, welche Stomaform für Sie am besten geeignet ist.

Wie jeder Mensch unterschiedlich, so ist auch jedes Stoma individuell und anders. Die gute Pflege Ihres Stomas, die Auswahl eines geeigneten Stomaproduktes und ein Tagesablauf, der zu Ihrer Lebensweise passt – all das sind wichtige Aspekte für Ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit. Wenn die richtige Stomaversorgung gefunden ist, kann es Ihnen helfen, wieder ein aktiveres Leben zu führen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Die Cookies auf diesen Seiten werden ausschließlich für Traffic-Statistiken und zur Optimierung der Seiteninhalte genutzt. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu den Cookies erhalten Sie in unserer Cookie Anleitung.

Erfahren Sie mehr: Cookie Richtlinien

Umb-Web01